Europäische PR-Profis sehen Risiken der Gemeinschaftswährung gelassen

Europäische PR-Profis stehen der Einheitswährung in Bezug auf die eigene Branche recht indifferent gegenüber. Diesen Schluss lässt eine Blitzumfrage des von Gartner Communications gegründeten Beraternetzwerks InfiniteLatitude zu. Die Partner befragten 32 PR-Schaffende auf Beratungs- und Unternehmensseite in elf europäischen Ländern zur Bedeutung des Euro für die europäische PR-Industrie.

Trotz allgegenwärtiger Beteuerungen aus Politik und Wirtschaft, wie wichtig die gemeinsame Währung für europäische Unternehmen sei, sehen die PR-Profis das Thema für die eigene Branche eher gelassen.

Als Vorteile, die der Euro auf Agenturseite bringe, wurden vor allem Erleichterungen bei der Steuerung von Accounts über mehrere Länder hinweg, bei der Ansprache internationaler Kunden und im Management internationaler Agenturstrukturen genannt. Rund zwei Drittel der Befragten stimmten dieser Einschätzung zu.

Noch spärlicher sind die wahrgenommenen Vorteile auf Unternehmensseite. Der mit Abstand am häufigsten genannte positive Faktor ist das Management internationaler Budgets. Dann folgen, mit deutlichem Abstand, die bessere Vergleichbarkeit internationaler Agenturangebote, besseres internes Prozessmanagement, und sinkende Administrationskosten.

Nichts davon, so scheint es, wird als wirklich entscheidend angesehen. Nur die Hälfte der Befragten sieht überhaupt einen klaren Nutzen der Gemeinschaftswährung für die europäische PR-Branche – gegenüber 40%, die keinen Unterschied ausmachen können und immerhin 10%, die sogar einen negativen Einfluss konstatieren.

Entsprechend gelassen betrachtet man die Gefahr eines Auseinanderbrechens der Eurozone. “Kein Problem”, meint die Hälfte der Befragten – das werde keine negativen Wirkungen auf die eigene Branche haben.Image

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s